Dienstag, 16. Mai 2017

Pellkartoffeln mit Leinöl & Wildkräuterquark


Lecker und gesund !

 Leinöl ist flüssiges Gold ...
 kaltgepresstes Leinöl ist ein wahres Multitalent, die Alpha-Linolensäure im Leinöl (Omega-3-Fettsäure) wirkt schmerzstillend,  entzündungshemmend und reguliert außerdem den Blutdruck langsam herunter. 

Alpha-Linolensäuren besitzt eine Schutzwirkung und senken das Risiko koronarer Herzkrankheiten, beugt Gefäßverstopfungen vor und senkt die Blutfettwerte.
Zur allgemeine Vorsorge sollten man 2 EL Leinöl täglich zu sich nehmen.
Man kann das Leinöl einfach pur essen oder man mischt es seinen Speisen unter. Es ist ideal für die kalte Küche – Müsli, Dips, Pesto, Salatsaucen oder zum Verfeinern von Suppen. 
Zutaten für 4 Personen :
1 kg festkochende Kartoffeln
1 EL Kümmel

Wildkräuterquark :
500 g Magerquark
200 ml Sahne
Kräutersalz
eine Hand voll gemischte Wildkräuter : 
Knoblauch-Rauke
Giersch
Sauerampfer
 Löwenzahn
Bärlauch
Gundelrebe
Taubnessel
Sauerklee
Schnittlauch 
Petersilie


Zubereitung :
Die Kartoffeln gründlich waschen. Kartoffeln und Kümmel in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und zugedeckt aufkochen, bei mittlerer Hitze zugedeckt 20-25 Minuten kochen.  

Inzwischen Quark und Sahne in einer Schüssel miteinander verrühren und mit Kräutersalz abschmecken.

Die Wildkräuter kurz mit kaltem Wasser überbrausen, etwas verlesen, fein schneiden und in den Quark geben.

Die Pellkartoffeln schälen und in einem Teller mit Wildkräuterquark anrichten. Und zum Schluss Bio - Leinöl darüberträufeln. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen