Samstag, 30. Dezember 2017

Leckerer Ajvar ~ Hack ~ Schnitzel ~ Auflauf


Schnitzelalarm💥😋

Dieser leckere Ajvar ~ Hack ~ Schnitzel ~ Auflauf ist ideal für alle Couch-Potatos die keine große Lust zum Kochen haben und ein entspanntes Wochenende genießen wollen.
Für dieses Gericht übernimmt die meiste Arbeit der Backofen.
Schon heute könnte dieses Gericht zu deinem absoluten Lieblingsrezept werden.

 Der Auflauf ist für jede Party geeignet, wo man viele hungrige Mäuler stopfen muss. Alle Vorbereitungen kann man ganz in Ruhe am Tag zuvor machen, Alufolie drüber, ab damit in den Kühlschrank bis zum nächsten Tag und dann rein in den Backofen.

Zutaten für 4 Personen :
4 Schnitzel à 150 g
300 g gem. Hackfleisch
400 g Champignons
2 dicke Zwiebeln
200 g Ajvar
200 ml Sahne
Salz
schwarzer Pfeffer 
150 g geriebener Käse

Zubereitung :
Die Champignons putzen, waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. 
Sahne, Ajvar und 80 ml Wasser miteinander verrühren.

 Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin von jeder Seite 2–3 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Dann das Hackfleisch krümelig braten und herausnehmen. 

Etwas Öl in der selben Pfanne erhitzen. Pilze und Zwiebeln darin an­braten. Dann das Hackfleisch dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. 


Die Sahne-Ajvar-Mischung angießen und ggf. mit Salz und Pfeffer würzen.  


Die Schnitzel in eine Auflaufform legen und die Hackmasse darüber verteilen. 


Im vorgeheizten Backofen mit Umluft bei 150 °C ca. 1 1⁄2 Stunden backen. Nach ca. 45 Minuten den Käse grob darüberraspeln und weiterbacken. 

Dazu könnt Ihr Kroketten, Pommes, Kartoffelpüree, Baguette und Salat essen. 


Donnerstag, 28. Dezember 2017

Schnelle Brokkoli ~ Parmesan ~ Pasta

Zutaten für 4 Personen :
500 g Brokkoli 
1 Knoblauchzehe
200 ml Riesling
200 ml Sahne
100 g gehobelter Parmesan
Salz
schwarzer Pfeffer
Thymian 
Rosmarin

400 g Pasta nach Geschmack 

Zubereitung :
Die Nudeln al Dente kochen und kalt abschrecken. 

Den Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Einen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen, den Brokkoli darin 3-4 Minuten je nach Größe  blanchieren. Anschließend sofort in kaltes Eiswasser geben um den Garprozess zu stoppen. So behält er außerdem auch seine frische Farbe. 

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Brokkoli, frisch gepresster Knoblauch, Salz, schwarzer Pfeffer etwas Thymian, und Rosmarin dazugeben und ein paar Minuten anschwitzen. Mit Rießling ablöschen und ordentlich einreduzieren lassen, dann die Sahne und 2/3 des Parmesanes dazugeben. Wenn der Käse  geschmolzen ist, kann man die Nudeln dazugeben und in der Sauce erwärmen.
 Die Pasta in einem tiefen Teller anrichten und mit Parmesanhobeln sofort servieren.



Dienstag, 26. Dezember 2017

Schokomousse ~Trifle mit Glühkirschen & Früchtelebkuchen


Für 8-10 Portionen :
1 Glas/720 ml Schwarzkirschen oder Schattenmorellen
 abgeriebene Schale von 1⁄2 Bio-Orange
1 gehäufter EL Speisestärke
Glühwein- & Strudelgewürz nach Geschmack
200 g Lindt Weihnachts-Schokolade
70 ml Milch
130 g Früchtelebkuchen
 3-4 EL Grand Marnier
400 ml Sahne

Zubereitung :  
Die Kirschen abtropfen lassen und dabei den Saft in einem Topf auffangen. Den Saft aufkochen, Orangenschale und Glühwein- & Strudelgewürz nach Geschmack dazugeben. Stärke mit 3 EL Wasser glatt rühren und in den kochenden Saft einrühren und ca. 2 Minuten aufkochen. 
Die Kirschen unterrühren, vom Herd nehmen und auskühlen lassen, dabei öfter mal umrühren.

 Die Weihnachts-Schokolade grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Milch erwärmen, bis sie etwa die gleiche Temperatur hat wie die Schokolade. Dann nach und nach in die Schokolade mit dem Schneebesen einrühren. 
Und komplett auskühlen lassen.

Den Lebkuchen in kleine Würfel schneiden oder grob zerbröckeln und mit Grand Marnier beträufeln und vermischen. 

Die Sahne steif schlagen. Erst 1⁄3 unter die Schokoladenmilch rühren und dann die übrige Sahne unterheben. Etwas Kirschkomptt in jedes Glas einfüllen, dann ein paar Früchtelebkuchenwürfel verteilen und zum Schluss das Schokomousse daraufgeben.


Als Deko einen Früchtelebkuchen und etwas Minze mit ins Glas geben.
Vor dem Servieren zugedeckt mind. 2 Stunden kalt stellen.


Montag, 25. Dezember 2017

Pfirsich ~ Cantuccini ~ Trifle


Für 8-10 Portionen :
500 g Cantuccini
1 Dose Pfirsiche 
Creme :
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
2 B. Sahne
6 EL Zucker
4 EL selbstgemachter Vanillezucker
etwas Orangenabrieb
12 EL + 150 ml Saft der Pfirsche
Grand Manier
Deko :
1 Pck. gehackte Mandeln
2 EL Zucker 
Goldpuder
frische Minze

Zubereitung :
Die Cantuccini in einen Gefrierbeutel füllen und mit Hilfe des Fleischklopfers zerkleinern.
Die Pfirsiche abgießen, dabei den Saft auffangen, 12 EL und dann 150 ml abmessen. Die Pfirsiche in kleine Stücke schneiden.
12 EL Saft mit Grand Manier vermischen.
Magerquark mit Mascarpone, 6 EL Zucker und Oraangenschale verrühren.  Sahne mit Vanillezucker steifschlagen und anschl. mit dem Schneebesen unter die Quark-Mascarponemasse heben.

Zuerst kommen die Cantuccini-Brösel in die Auflaufform und werden werden dann mit Pfirsichsaft und Grand Manier beträufelt. Dann kommt die Quark-Mascarponemassed arauf. Zum Schluss die Pfirsichstücke darauf verteilen. Das Ganze abgedeckt für mindestens 6 Stunden, oder besser noch über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. 

Zucker in einer Pfanne erhitzen und schmelzen lassen, die gehackte Mandeln dazugeben und vorsichtig karamellisieren lassen. Anschl. auf einem Teller auskühlen lassen und bis zum Verzehr zur Seite stellen.

Vor dem Servieren mit Goldpuder, den karamellisierten Mandeln und etwas Minze dekorieren. 


Man kann dieses Dessert auch im Glas anrichten. 



Sonntag, 24. Dezember 2017

Weihnachtswünsche


Einmal durchatmen, bitte !
Lehnt Euch zurück, schließt die Augen und denkt an Lichterglanz, Tannenduft, festliche Tafeln, einen guten Wein, gemütliche Geselligkeit und strahlende Kinderaugen !
Weihnachten steht vor der Tür – genießt das Fest der Feste in vollen Zügen !

Ich wünsche all meinen Lesern und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein frohes und gesundes Neues Jahr !

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Glühwein ~ Kirsch ~ Kuchen


Zutaten :
150 ml Glühwein
100 g Marzipanrohmasse
250 g Butter, zimmerwarm
150 g Zucker
2 EL selbstgemachter Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
395 g Mehl
50 g Speisestärke
1 EL Backkakao
100 g Zartbitterschokolade
1 TL Ceylon-Zimt
2 TL Weinsteinbackpulver
100 g Zartbitterschokolade, gehackt
70 g gehackte, angeröstete Mandeln 
1 Glas Sauerkirschen
Puderzucker
 
Zubereitung :
 Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Butter einfetten. Die Kirschen gut abtropfen lassen. Marzipan grob hacken. 100 g Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Vom Mehl 1 EL abnehmen und zur Seite stellen. Den Rest zusammen mit Stärke, Kakao, Zimt und Backpulver mischen und sieben. 
 
Den Backofen mit Umluft auf 160°C vorheizen.
 
Butter, Zucker, Vanillezucker, Marzipan und Salz in die Rührschüssel der Kitchen Aid einfüllen und schaumig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben. Dann die geschmolzene und leicht abgekühlte Schokolade langsam einrühren. Abwechselnd Glühwein und die Mehlmischung zum Teig geben. 
 
Zum Schluss die Mandeln und die gehackte Schokolade unterheben. Die Kirschen mit dem restlichen Mehl vermischen und kurz unter den Teig ziehen.
 
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. 
 
Im heißen Ofen auf mittlerer Schiene 45 Min. backen, dann aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. 
 
 
Vor dem Servieren mit Puderzucker - Sternen dekorieren.


Mittwoch, 20. Dezember 2017

Weihnachtssirup ~ Sirup



Im Verhältnis 1 : 5 gemischt aromatisiert er glasweise Crémants de Loire, Sekt, Prosecco, Rot- & Weißwein und verwandelt Ihn zu einem delikaten winterlichen Aperitif. Mit Saft vermischt wird er zu einem alkoholfreien Punsch. Auch zum Verfeinern von Bratensaucen, Rotkohl, Shakes und Desserts geeignet.


Zutaten :
700 ml Wasser
6 EL 100 % reiner Darjeeling First Flush
150 ml frisch gepresster Orangensaft
150 ml frisch gepresster Mandarinensaft
100 ml frisch geresster, naturtrüber Apfelsaft
50 ml frisch gepresster Zitronensaft
1 EL Abrieb einer BIO-Orangen
1 EL Abrieb einer BIO-Mandarine
1 EL Abrieb einer BIO-Zitrone
10 Kardamomkapseln
10 Gewürznelken
5 Sternanis
5 Pimentkörner
4 Ceylon-Zimtstangen
2 Hibiskusblüten
250 g Extra Gelierzucker 

Zubereitung :
Wasser zusammen mit dem Darjeeling First Flush aufkochen und 20 Min. ziehen lassen, dann durch ein Sieb in einen großen Kochtopf gießen und die übrigen Zutaten dazugeben und gut miteinander verrühren. 

Zum Kochen bringen und unter stetem Rühren mind. 5-6 Min. sprudelnd kochen lassen. Zugedeckt ca. 30 Min. ziehen lassen. 

Erneut aufkochen und die Gewürze entfernen. Den Sirup noch heiß randvoll in vorbereiteten Bügelflaschen einfüllen und sofort verschließen. 

Vor dem Gebrauch ordentlich durchschütteln.


Montag, 18. Dezember 2017

Weihnachtlicher Pflaumen ~ Waldbeer Frozen Yoghurt


Cremig, fruchtig, nicht zu süß und so erfrischend !

Zutaten :
200 g gefrorene Waldbeeren
200 g gefrorene Pflaumen
1 Banane
300 ml Kefir
100 ml Sahne
Lavendelhonig /Agavendicksaft nach Geschmack
 Ceylon - Zimt 

Zubereitung :
Kefir, Schlagsahne und Honig in den Mixer geben. Danach die tiefgefrorenen Früchte dazugeben und alles ein paar Minuten ordentlich aufmixen. Mit Ceylon-Zimt nach Geschmack verfeinern.

Vor dem Servieren den Frozen-Yogurt etwas antauen lassen, in Gläser abfüllen, sofort servieren.



 Wer möchte kann den Frozen Yogurt noch mit leckeren Toppings verfeinern. Ich liebe zum Beispiel geröstete Kokosflocken, frische Beeren und  Schokostreusel. Probiert es einfach mal aus, ihr werdet es lieben !

Sonntag, 17. Dezember 2017

Polvorones ~ Polvorón


Polvorones ~ Polvoróndie sind ein sehr weiches und sehr krümeliges Gebäck. Ein ganz typisch spanisches Weihnachtsgebäck, auch als "Mexikanische Hochzeitsküsse" oder "Russisches Teegebäck" bekannt ! 

Rezept für 40 Stück :
460 g ganz weiche, zimmerwarme Butter
520 g Weizenmehl 
60 g Puderzucker
130 g gemahlene & angeröstete Nüsse
2 Vanilleschoten
1/2 TL Salz
 
200 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung :
Butter und Puderzucker in die Rührschüssel der Kitchen Aid geben und schaumig schlagen. Dann das Mark der Vanilleschoten dazugeben. 
Gesiebtes Mehl mit Salz verrühren und die Nüsse, löffelweise zur Buttermasse geben. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und aus dem Teig 2 cm große Kugeln formen und so verteilen, dass zwischen zwei Polvorones ca. 4 - 5 cm Abstand besteht.


Den Backofen auf 180°C mit Umluft vorheizen.

Das Backblech auf mittlerer Schiene einschieben und 12 - 15 Min. backen.


Die Polvorones aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und dann dick mit Puderzucker bestäuben. 


Die Polvorones noch eine gute Stunde auskühlen lassen und dann vorsichtig mit einem Messer auf einen großen Teller oder in eine Dose legen.


Freitag, 15. Dezember 2017

Birnengelee mit Ingwer, Ceylon ~ Zimt & Nelke


Ein wahrer Genuss auf frischem Brot, Brioche oder zum Butter-Hefezopf ! Oder warm mit Eis und Früchten, schmeckt es absolut lecker. 
Ideal als feine Schicht auf Biskuitböden und zum Verfeinern von div. Desserts, Wildbraten oder für die asiatische Küche. Auch mit Käse ein Genuss.

 Zutaten :
800 ml naturtrüber Bio-Birnensaft
1 kleines Stück frischen Ingwer, fein reiben
1 TL abgerieben Orangenschale
 1 TL aberieben Zitronenschale
2 EL Orangensaft 
1 EL Zitronensaft
1 Nelke
Ceylon - Zimt nach Geschmack
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung :
Birnensaft, Ingwer, Orangen- und Zitronenschale, Orangen- und Zitronensaft und Nelke in einen Topf geben und mit der Hälfte des Gelierzuckers unter Rühren zum Kochen bringen.

Dann den restlichen Gelierzucker und den Ceylon-Zimt dazugeben und weitere 4-5 Min. unter ständigen Rühren kochen. Die Gelierprobe machen.  Dann das Gelee in einen Messbecher umfüllen und in die vorbereiteten sterilen Marmeladengläser einfüllen und sofort verschließen. Nicht auf den Deckel drehen, sondern so auskühlen lassen.


Möglichst kühl und lichtgeschützt lagern. Nach dem Öffnen in den Kühlschrank.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Frank Rosin´s Tzatziki


Ob zu Gyros, Bifteki, Folienkartoffeln, griechischer Bauernsalat mit Feta,  Lammrücken, einem zarten Stück Hähnchen oder einem saftigen Steak vom Grill – Tzatziki gehört auch hierzulande auf den Tisch. 

 Geht ganz schnell und schmeckt grandios !

Zutaten für 4 Personen :
500 g griechischer Joghurt
1 kl. Gartengurke
3 Zehen Knoblauch
Zitronensaft nach Geschmack
Salz
schwarzer Pfeffer
 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung :
Die Gurke waschen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und anschl.  auf einer Reibe zerkleinern. Die Gurkenraspeln in ein Sieb geben und salzen, damit sie Wasser verliert. Anschließend im Sieb ca. 30 Min. abtropfen lassen, danach ausdrücken und in eine Schüssel geben. 

Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Joghurt in den AEG SB2900 Mini Mixer geben, Olivenöl, Zitronensaft, Pfeffer und Salz hinzugeben und gut miteinander aufmixen. 

Das Ganze in die Schüssel zu den Gurkenraspeln geben, gut miteinander vermengen und nochmals abschmecken.



Der AEG SB2900 Mini Mixer im Test ...


Leistungsstark zerkleinert der kompakte Mini Mixer mit seinem 0,4 PS-Power-Motor spielend sämtliche Zutaten wie zum Bsp. : Kaffee, Schokolade, Nüsse, Gewürze uvm..


Sonntag, 10. Dezember 2017

Weihnachtliches Glühwein ~ Gelee


Diese weihnachtliche Glühwein ~ Gelee versüßt euer Adventsfrühstück.
Es schmeckt köstlich auf warmem Toast, frischen Brioche, Brötchen und  Waffeln. Ideal für die Weihnachtsbäckerei.
 
Zutaten :
3 EL Puderzucker
Saft von 2 Orangen
500 ml spanischer Rotwein 
100 ml frisch gepresster Orangensaft ohne Fruchtfleisch
  100 ml Maracujsaft
1  Orange ungespritzt, in Scheiben geschnitten
60 g Zucker
1 Sternanis oder Anis gemahlen
1 Ceylon - Zimtrinde
1 Gewürznelke
4 Pimentkörner 
2 - 3 Kardamomkapseln
1 aufgeschlitzte Vanilleschote
 3 EL Orangenabrieb 
 Orangenblütenwasser
 500 Gelierzucker 3:1

Zubereitung :
Den Puderzucker bei milder Hitze in einem großen Topf hell karamellisieren, das Ganze mit Orangen- und Maracujsaft ablöschen. Anschließend bis auf 1/3 einköcheln und dann den Rotwein, die Orangenscheiben und den Zucker dazugeben und kurz aufkochen.

Sternanis, Zimtrinde, Nelken, Vanille und Orangenabrieb zum Glühwein geben, kurz aufkochen, vom Herd nehmen und 2 Std. ziehen lassen. Anschließend die Gewürze wieder entfernen und erneut aufkochen.


Den Gelierzucker dazugeben, aufkochen und gelieren lassen. 
 Erst dann etwas Orangenblütenwasser nach Geschmack dazugeben.
4-5 Min. sprudelnd kochen lassen, dabei immer umrühren. Anschließend die Gelierprobe machen.


 Dann das Gelee in einen Messbecher umfüllen und in die vorbereiteten sterilen Marmeladengläser einfüllen und sofort verschließen.


Nicht auf den Deckel drehen, sondern so auskühlen lassen.