Donnerstag, 28. April 2016

Pilzrahmgulasch


Zutaten für 4 Personen :

1 kg Schweinegulasch
400 g Gemüsezwiebel
10 g getrocknete Steinpilze
Öl
Salz
schwarzer Pfeffer
Majoran
150 ml Riesling
300 ml Gemüsebrühe
200 g gem. Pilze * Champignons, Kräuterseitlinge
Butter
Muskatnuss
200 ml Sahne
gehackte Petersilie

Zubereitung :

Die Gemüsezwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Steinpilze im Blitzhacker fein zermahlen.

Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch portionsweise, mit großer Hitze scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen, die Zwiebelwürfelchen dazugeben und mit andünsten. Mit Riesling ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Brühe und das gemahlene Steinpilzpulver dazugeben, gut verrühren und 60-70 Min. bei nicht zu starker Hitze köcheln lassen. Ab und zu mal umrühren. 

In der Zwischenzeit die Pilze putzen. Die Kräuterseitlinge klein schneiden und die Champignons vierteln. Butter in einer Pfanne erhitzen, die pilze darin anbraten, mit Pfeffer, Salz und etwas Muskatnuss würzen. Sahne dazugeben und kurz aufkochen. 

Die Pilzmischung nun zum Gulasch geben und erneut aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Zum Schluss die gehackte Petersilie dazugeben.

Dazu passen Spätzle oder Kartoffelpü.


Mittwoch, 27. April 2016

Schinken ~ Nudeln


Zutaten für 4 Personen :
 
250 g kurze Makkaroni
100 g Farmerschinken
120 g geriebener Emmentaler
1 kleine Zwiebel
1 kl. Dose Champignons
4 Käse-Ecken-Sahne
1 B. Sahne
  Butter & Öl
etwas Muskatnuss
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung :

 Den Backofen auf 180°C vorheizen. 

Die Nudeln al dente kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Butter und Öl weich dünsten, dann die Champignons dazugeben und kurz mit anschwitzen.

Den Schinken in kleine Würfel schneiden.
Sahne in einen kleinen Topf geben und die Käse-Ecken darin auflösen. Die Nudeln zusammen mit den Schinkenwürfeln in eine große Schüssel geben und mit der Sahne-Käse-Mischung gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.


Die Nudeln in eine eingefettete Auflaufform geben, nochmals mit Pfeffer würzen und den geriebenen Käse gleichmäßig darüber verteilen.
Die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene einschieben und ca. 30 Minuten backen bis die Käseschicht goldbraun geworden ist.


Dienstag, 26. April 2016

Erdbeer ~ Rhabarber ~ Konfitüre verfeinert mit Ingwer & Vanille



Eine sehr schmackhafte Komposition. 
Das feine Aroma der Erdbeere mit der leichten Säure des Rhabarbers werden vom Ingwer und der Vanille perfekt abgerundet. Eine Konfitüre die nicht nur hervorragend zum Frühstück genossen werden kann, auch auf Kuchen, Torten oder zu Desserts ist er eine Gaumenfreude.

Zutaten :

700 g Erdbeeren, küchenfertig
300 g Rhabarber, küchenfertig
1 gr. Stück Ingwer
 1 Vanillenschote
500 g Gelierzucker 2:1
Saft von einer Bio-Zitrone *ich habe Verjus benutzt

Zubereitung :

Die vorbereiteten Erdbeeren und den Rhabarber fein würfeln. Den Ingwer schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer in der Mitte aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

Alle Zutaten in einem großen, hohen Topf geben, vorsichtig mit Gelierzucker mischen, die Vanilleschote zufügen und das Ganze 2 Std. ziehen lassen.
 
 Nach 2 Std. den Topf auf den Herd stellen und bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, bis alles kräftig sprudelt. Ab jetzt alles 5-6 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig weiterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Vanilleschote herausnehmen.
 
Die Masse in einen Messbecher umfüllen und anschließend in die vorbereiteten Twist-Off-Gläser randvoll füllen und sofort verschließen. Die Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wenden und auskühlen lassen.

 Ich liebe diese stückige Konfitüre, wer es lieber sämiger mag, sollte die Masse zum Teil oder ganz pürrieren.

Montag, 25. April 2016

Erdbeeressig ~ so schmeckt der Sommer !


Erdbeeressig ist die Fruchtbombe unter den Essigen !

Ein fruchtig - süßer Essig, der zu allen Blattsalaten passt !
Auch perfekt zu Rote Beete - Geflügel-, Fleisch- oder Obstsalat, dieser Essig verleiht den Speisen eine besondere Geschmacksharmonie.
Harmoniert hervorragend mit Frühlingsgemüse wie weisser oder grüner Spargel.

Zutaten :
250 g frische Erdbeeren 500 g Aceto Balsamico Bianco di Modena - weißer Balsamico

Zubereitung :
Die Erdbeeren entstielen und größere halbieren bzw. vierteln. Die vorbereiteten Erdebeeren dann in ein Weckglas füllen und mit dem Essig aufgießen. Gut verschlossen auf die Fensterbank oder einen anderen sonnigen Ort stellen und ca. 4 Wochen ziehen lassen. Währenddessen öfters mal vorsichtig schütteln. 


Anschließend durch ein feines Sieb passieren und in sterile, kleine Flaschen füllen. 
 Den Essig kühl und dunkel lagern.

Verwendung : 
Erdbeeressig schmeckt richtig toll zu allen Sommersalaten. Ganz einfach mit etwas Salz, schwarzem Pfeffer, etwas Zucker oder Honig, etwas mittelscharfem Senf und doppelt soviel Rapsöl wie Essig gut miteinander vermengen und die Salate damit marinieren.

Tipp : 
Ein kleines Fläschchen Erdbeeressig ist auch ein wundervolles Geschenk !

Sonntag, 24. April 2016

Erdbeermarmelade mit Tonkabohne, Vanille & Grand Marnier Cordon - Rouge


Selbstgemacht, von Hand gerührt, ein Aufstrich aus leckeren, stückigen Erdbeeren, verfeinert mit feinster Tonkabohne, Vanille & Grand Marnier Cordon - Rouge.


Zutaten :

1 kg küchenfertige Erdbeeren
500 g Gelierzucker 2:1
1 Vanillenstange
Tonkabohne
 Grand Marnier Cordon - Rouge

Zubereitung :

Die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und in einen hohen Topf geben, ich habe dazu meinen Aromatopf verwendet. Zu den Erdbeeren kommt das Mark und die Schote der Vanille, 1 Msp. geriebene Tonkabohne oder etwas mehr, je nach Geschmack. Das Ganze gut miteinander vermengen und 2 Std. zugedeckt stehen lassen.


Nach 2 Std. haben die Erdbeeren richtig viel Saft gezogen.



Die Erdbeeren püriren, in einem großem Topf mit Gelierzucker und einer ca. 1 Msp frisch geriebener Tonkabohne verrühren.
(Quelle: www.kochbar.de)
Den Topf auf den Herd stellen, erhitzen und 5-6 Min. sprudelnd kochen lassen und anschließend die Gelierprobe machen. Die Vanillenschote entfernen.

Zum Schluss kommt Grand Marnier Cordon - Rouge dazu, die Menge ist Geschmackssache. Die Masse in einen Messbecher umfüllen und dann in die vorbereiteten Twist-off-Gläser einfüllen, sofort verschließen und für 5 Min. auf den Deckel drehen.

Wundert Euch nicht, die Erdbeerstücke sammeln sich immer am Deckel, nach ungefähr einer halben Stunde, die Marmelade ordentlich durchschütteln, dann verteilen sich die Erdbeeren, sollte sie nochmal hochsteigen, das Ganze nach 10-15 Min. erneut versuchen. 



Die Erdbeeren püriren, in einem großem Topf mit Gelierzucker und einer ca. 1 Msp frisch geriebener Tonkabohne verrühren.
(Quelle: www.kochbar.de)

Sonntag, 17. April 2016

Weltbester Rhabarberkuchen


Zutaten für ein Ø 28 cm Springform

Rührteig :
250 g Butter
250 g Zucker
250 g Mehl 
2 TL Backpulver
1 Pck. selbstgemachter Vanillezucker
1/2 Fl. Butter - Vanille Aroma
1 Prise Salz
4 Eier
 
Belag :
1,2 kg Rhabarber
 
Guss :
1 Pck. Bourbon-Vanillepudding
40 g Zucker 
350 ml Milch

200 g Crème fraîche
 100 g Mandelblättchen oder Mandelstifte
 
Zubereitung :
Den Rhabarber putzen, in Würfel schneiden und in eine separate Schüssel geben.
 
Weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz in die Rührschüssel geben und ca. 5 - 6 Minuten aufschlagen. Dann ein Ei nach dem andern unterrühren. 
 
Mehl und Backpulver mischen und portionenweise unter den Teig arbeiten. Zum Schluss das Butter - Vanille Aroma dazugeben und gut miteinander vermischen. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form füllen.  
 
 
Den vorbereiteten Rhabarber darauf gleichmäßig verteilen und etwas andrücken.


Im auf 175°C vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene einschieben und 40 - 45 Min. vorbacken. 


In der Zwischenzeit den Pudding kochen, etwas abkühlen lassen und dann das Crème fraîche einrühren.


Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Guss darauf verteilen, die Mandelblättchen oder Mandelstifte darauf verteilen.


 Für weitere 20 Min. in den Ofen schieben und anschließend im Ofen auskühlen lassen. 



Freitag, 15. April 2016

Deftige Käsekuchen ~ Gugl mit getrockneten Tomaten


Das Rezept im Original "Philippinischer Deftiger Kaesekuchen" habe ich bei der lieben Wilma auf ihrem Blog
Zutaten : 
250 g Philadelphia
250 g Hüttenkäse
250 g Schmand oder Saure Sahne
1 Ei
2 Eigelb
ca. 1 TL Kräutersalz
2 EL gehackte, getrocknete Tomaten i. Öl
schwarzer Pfeffer
Cayennepfeffer
 
Zubereitung :
Den Backofen auch 180° C vorheitzen.

Alle Zutatenin die Rührschüssel geben und gut miteinander vermischen. Die Masse in die kleinen Guglformen füllen.

Die Guglformen in eine große flache Auflaufform stellen, soviel heißes Wasser dazugießen bis die Guglformen bis zur Hälfte im Wasser stehen.  

Die Gugl auf mittlerer Schiene einschieben und ca. 30-40 Min. backen.
Die Gugl sollten ganz leicht wackeln, wenn sie fertig gebacken sind und eine goldgelbe Farbe mit braunen Flecken haben.

Die Gugl komplett auskühlen lassen, bevor man sie aus der Form nimmt.
 
 Mit frischem Bauernbrot oder Kräcker servieren. 

Tipp :
Die kleinen Gugl kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. 

Donnerstag, 14. April 2016

Ital. Pastasalat mit Thunfisch, Mozzarella, Kapern, Oliven und frischen Kräutern


Zutaten für 4 Personen :

400 g Pasta deiner Wahl
1 kleine rote Zwiebel
1 Knobi
2 Sardellenfilets
2 Dosen Thunfisch
200 g Kirschtomaten
1 Becher Mini - Mozzarellakugeln
ein paar Oliven
ein paar Kapern
ein paar getrocknete Tomaten i. Öl
einige frische Basilikumblätter
etwas Thymian & Rosmarin
Olivenöl
Balsamicoessig
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle

Zubereitung :

Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.  Zwiebel und Knobi schälen und in feine Würfel schneiden. Die Sardellenfilets ganz fein schneiden. Die Kirschtomaten waschen, halbieren. 
Den Mozzarella abtropfen lassen, vierteln. Die getrockneten Tomaten, Kapern und Oliven fein würfeln. Basilikum, Rosmarin und Thymian fein schneiden.

Alle vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Öl, Balsamico und die Gewürze dazugeben und ordentlich abschmecken.

Zum Schluss den Thunfisch abtropfen lassen, grob zerpflücken und vorsichtig untermischen. 

Am Besten schmeckt der Salat wenn er einige Stunden durchgezogen ist.

Dienstag, 12. April 2016

Feinschmecker Frikadellen mit cremigem Kartoffelsalat


Zutaten für 4-6 Personen
Frikadellen :

500 g dreierlei Gehacktes (Kalb, Rind & Schwein)
250 g Rindertatar
250 g Kalbsbrät
100 g Möhren & Lauch, fein gewürfelt
1 dicke Schalotte, klein gewürfelt
3 (S) Eier
2-3 EL gehackte Frankfurter Grüne Kräuter incl. einem Bund Frühlingszwiebeln
Salz
Cayennepfeffer
ggf. Paniermehl
6 cl Cognac

Öl & Butterschmalz zum Braten
 
Zubereitung :

Alle Zutaten für die Frikadellen in eine Schüssel geben und zu einer kompakten Masse verkneten, sollte die Masse zu feucht sein ggf. etwas Paniermehl dazugeben und ordentlich mit Gewürzen abschmecken.


 Mit feuchten Händen kleine Frikadellen formen, in Öl und Butterschmalz ausbacken.



Warmer, cremiger Kartoffelsalat :

1,5 kg festkochende Kartoffeln
1 Becher Sahne
Melforessig
 etwas mittelscharfen Senf
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle 
Salz
1 dicke Schalotte
Kräuter für Frankfurter Grüne Soße incl. einem Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung :

Zuerst bereite ich das Dressing zu ... Sahne in eine Schüssel geben, Melforessig und Senf nach Geschmack dazugeben, ordentlich salzen und pfeffern. Die Schalotte schälen, fein würfeln und in etwas Butter und Öl andünsten und anschl. zum Dressing geben. Die Grünen Kräuter fein hacken und je nach Geschmack dazugeben.

 
Die Kartoffeln in der Schale in Salzwasser kochen, anschließend sofort pellen.
Eine dickere Kartoffel zum Dressing geben und mit der Gabel fein zerdrücken, so wird die Sauce sehr sämig. Dann die restlichen in Scheiben geschnittenen Kartoffeln dazugeben, vorsichtig umrühren und abschmecken, sollte er zu trocken sein noch etwas Sahne dazugießen. Dann sofort mit den Frikadellen servieren. 

Tipp :

Wer möchte kann den Kartoffelsalat noch mit Brauner Butter ~ Nussbutter oder “BAYERISCHES OLIVENÖL” verfeinern.  


Sonntag, 10. April 2016

Hähnchencurry mit Zucchini und Jasminreis

 
Zutaten für 4-6 Personen :
 
 600 g Hähnchenbrust
2 kleine Zucchini
1 rote Paprika
1 kleine Chilischote
1 Karotte
1 Zwiebel
1-2 Knobi
1 EL Mehl
1 1/2 EL Curry
 1 TL Paprika
etwas Cayennepfeffer
etwas gemahlener Piment
Salz
250 g Sahne 
250 ml Gemüsebrühe 
 
Zubereitung :
 
Die Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden. Das Fleisch in eine Schüssel geben und mit Mehl, Curry,- und Paprikapulver vermischen, so dass das Fleisch davon bedeckt ist, abdecken und bis zur Weiterverarbeitung kalt stellen.
Die Zucchini waschen, halbieren und in feine Scheiben schneiden, die Paprika und Chili, putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Karotte schälen und fein Streifen schneiden. Zwiebel und Knobi schälen und fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden ca. 5-8 Min. anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen. Dann kommen die Zucchinischeiben,die Paprika,- und Chilistreifen und die Karotten dazu weitere 5-8 Min. anbraten, ggf. noch etwas Öl dazugeben. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und weitere 2 Min. mit andünsten, dann mit Sahne und Brühe ablöschen. Alles aufkochen lassen und dann das Fleisch wieder dazugeben. Ordentlich mit den Gewürzen abschmecken und weitere 3 Min. durchziehen lassen.
 

Dazu gibt es Jasminreis aus dem Reiskocher.

Donnerstag, 7. April 2016

Kalter Hund


Mein ganz persönlicher Liebling aus meiner Kindheit ! 

Kalter Hund ist eine köstliche Süßspeise ... man nennt sie auch Lukullus, Kalte Pracht, Kekstorte, Kalte Torte, Kalte Schnauze, Schwarzer Peter, Schwarzer Hund, Kalter Igel, Keksmauer, Wandsbeker Speck oder Kellerkuchen.

Zutaten :

200 g Lindt Edelbitter-Schokolade 70%
200 g Lindt Vollmilch-Kuvertüre
250 g Kokosfett / Palmin
2 Eier
2 EL Kakao
5 EL Rum oder 5 EL Mokka
ca. 200 g Butterkekse

Zubereitung :

Die Schokolade und die Kuvertüre grobhacken. 
Kokosfett, Schokolade und Kuvertüre in eine kleine Schüssel geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen. 

Die Eier zusammen mit dem Puderzucker, Kakao und Rum / Mokka in eine separate Schüssel geben und schaumig rühren. Dann kommt die Kokosfett-Schokoladen-Mischung dazu und wird gut untergerührt. Anschließend wieder auf das heiße Wasserbad stellen. 

Eine Kastenform von 23 cm Länge / 1,5 Liter Inhalt, wird komplett mit Frischhaltefolie ausgelegt. Den Boden mit Schokocreme einstreichen, 4 Kekse nebeneinander darauflegen und den Vorgang so oft wiederholen, bis alle Kekse und die Schokocreme aufgebraucht sind. Mit den Keksen abschließen. 

Die Form sollte nun in den Kühlschrank für mindestens 6 bis 8 Stunden, damit sie fest wird. Nach der Wartezeit wird der Kuchen auf eine Platte gestürzt, vorsichtig die Folie abziehen. 

Tipp :

Den kalten Hund kann man schon 2–3 Tage im Voraus machen.