Mittwoch, 28. Oktober 2015

Mango ~ Ananas ~ Chutney


Zutaten für 2-3 kleine Gläser :

2 frische Mango
250 g frische Ananas
1 Schalotte
1 Knobizehe
2 Kaffir-Limettenblätter
 1/2 TL Graham Marsala 
1 Prise Ceylon - Zimt
1 EL Mirin
50 ml Reisessig
 gemahlener Bockshornkleesamen
gemahlener  Schwarzkümmel
 schwarzer Pfeffer
gemahlener Kardamom
gemahlene Nelken
 Salz
* wer möchte kann noch Ingwer verwenden

 Zubereitung :
Die Mangos schälen und fein würfeln. Die Zwiebel pellen und fein würfeln.
2
Das Ananasfruchtfleisch klein würfeln.
3
Alles in einen Topf geben. Die Kaffirlimettenblätter zugeben und aufkochen.
4
Ca. 10-15 Minuten köcheln lassen, die Ananas sollte weich sein.
5
Essig, Mirin, Garam Masala und Zimt zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmals kräftig aufkochen. Die Kaffirlimettenblätter entfernen.
6
In vorbereitete Gläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

(Quelle: kochbar.de)
Die Mangos schälen und fein würfeln. Die Zwiebel pellen und fein würfeln.
2
Das Ananasfruchtfleisch klein würfeln.
3
Alles in einen Topf geben. Die Kaffirlimettenblätter zugeben und aufkochen.
4
Ca. 10-15 Minuten köcheln lassen, die Ananas sollte weich sein.
5
Essig, Mirin, Garam Masala und Zimt zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmals kräftig aufkochen. Die Kaffirlimettenblätter entfernen.
6
In vorbereitete Gläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

(Quelle: kochbar.de)
Die Mangos schälen und fein würfeln. Die Zwiebel und die Knobi schälen und fein würfeln. 
Die Ananas schälen den harten Kern etfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
Alles in einen Topf geben und die Kaffirlimettenblätter dazugeben und aufkochen.
Ca. 10-15 Minuten köcheln lassen, die Ananas muss weich sein. 

Reisessig, Mirin, Garam Masala, Ceylon-Zimt zugeben und mit den restlichen Gewürzen fein abschmecken. Nochmals kräftig aufkochen. Die Kaffirlimettenblätter entfernen. 
 
Noch heiß in die vorbereitete Gläser füllen, sofort verschließen, für 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wenden und auskühlen lassen. 
 
Nach dem Öffnen gekühlt lagern.
 
Tipp :
Sehr gut geeignet für Dips, Salatdressings, Saucen und Marinaden.
 
Dip : 
Das Mango ~ Ananas ~ Chutney mit Sauerrahm, etwas Salz, schwarzem Pfeffer nach Geschmack und einem halben TL Chilipulver vermischen. Den Dip noch mit etwas frisch gehackter Petersilie dekorieren.

Passt zu :
Asiatischen Vorspeisen, Gemüsegerichten, Reisgerichten, gebratenem Fleisch & Fisch, Teigtaschen u. gebratenem Tofu. 

 

Montag, 26. Oktober 2015

Im Reich der Sonnenschweine ~ Labonca Biohof


Kannst Du nicht in Urlaub, dann hol dir den Urlaub nach Hause ...
Im Reich der Sonnenschweine
Labonca Biohof / Sicher - Transparent - Ehrlich
Fleisch von glücklichen Schweinchen, es zählt geschmacklich zum Besten Fleisch Österreichs!

 Ich zeige Euch jetzt mal mein Genießerpaket ...


Kleine Boncalini mit Bergkäse, Selchwürstl, Selchspeck, Kräuter - Salami, Apfel - Zwiebel- Schmalz, Leberpastete mit flamierten Äpfeln, Grammel - Schmalz und Gewürz - Rillettes.

Jedes dieser einzigartigen Spezialitäten ist nicht nur eine Köstlichkeit, sondern auch ein Kunstwerk vom Fleischermeister. 

Gebrüht, geräuchert ... getrocknet, hier wird noch alles von Hand gewurstet.
Die Fleischstücke werden sorgfälltig von Häutchen, Sehen und Fett befreit, je nachdem wie die Wurst sich beim Reinbeißen anfühlen soll. 
Jedes Stück an sich hat einen unterschiedlichen Fettgehalt und verschiedene Festigkeit, daher entscheidet ganz wesentlich die Kombination der Zutaten, welcher Biss am Ende die Wurst hat. Auch die Art der Zubereitung ist wichtig, hier wird zwischen Roh- Brüh- und Kochwurst, je nach Grundzutaten und Methode der Haltbarmachung unterschieden.
So hat der Fleischermeister die Konsistenz im Griff. Je nach Art wird die Fülle in den gewünschten Darm befördert oder zum Teil auch in Gläser abgefüllt.  Die fertigen Produkte werden erst dann getrocknet, geräuchert oder gebrüht. 

Kaum haben die Wurstwaren die Räucherkammer verlassen, kommen sie auch schon in den Verkauf. Ein großer Teil der Waren wird frisch verkauft, andere wiederum werden Vakuumverpackt, was sich länger hält, so verpackt kann man es auch einfrieren und hält bis zu einem Jahr. Mal geöffnet kann man die geräucherten Wurstwaren am Stück bei Zimmertemperatur abgedeckt in die Küche hängen. Man beachte aber dass geräucherte Waren Salzfettschmieren bilden, deshalb sollte man etwas Küchenpapier unterlegen, damit kein Fett auf den Boden oder eine Arbeitsfläche kommt. Vor dem Verzehr kann man dann einfach die Oberfläche mit etwas warmen Wasser abwaschen oder abtupfen. Sollten sich weiße Pünktchen bilden, ist dies kein Schimmel, sondern Salzablagerungen, die man problemlos abwischen kann. 

Auf keinen Fall sollte man dicht schließende Gefäße und Plastiktüten verwenden, darin kann sich ganz schnell Schimmel bilden. Übrigens eignet sich auch Backpapier zum Einschlagen der Wurstwaren, sie ist so ähnlich wie das Papier vom Metzger. Hier ist der Luftaustausch gesichert. 




Am Abend gibt es diese wunderbare Jausenplatte, da wird probiert bis der Bauch weh tut ;)


 Wenn Euch jetzt das Wasser im Munde zusammenläuft und ihr Lust auf mehr habt, schaut mal rein unter http://www.labonca.at/onlineshop/




Sonntag, 25. Oktober 2015

Eierlikör ~ Kuchen


Zutaten
Teig :

100 g Butter

100 g Zucker

2 Pck. Vanillinzucker

5 Eigelb

100 g geriebene Schokolade

200 g gemahlene Mandeln

1 Schnapsglas Cognac

1 Schnapsglas Rum

5 steifgeschlagene Eiweiss
Belag :

2 B. steifgeschlagene Sahne

2 Sahnesteif

gut gekühlter selbstgemachter Eierlikör

Schokostreusel

Zubereitungsschritte

Teig :
Butter, Zucker, Vanillinzucker und die Eigelbe schaumig rühren, anschl. die Schokolade, Mandeln und den Alkohol hinzufügen und vermengen. Zum Schluss wird das steifgeschlagene Eiweiß Vorsicht untergehoben.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 ° C 45 Min. backen. Den Teig dann vollständig auskühlen lassen bevor man den Kuchen weitermacht.

Den Tortenboden auf eine Kuchenplatten geben und einen Tortenring umlegen. Dann die 3/4tel der steifgeschlagene Sahne auf dem Boden glattstreichen, den Rest der Sahne in einen Spritzbeutel füllen und ringsherum Sahnetupfen machen, dann ordentlich von dem gut gekühlten Eierlikör in die Mitte gießen und mit Schokostreuseln dekorieren. 


Die Torte mind. 1-2 Std. kalt stellen.




Samstag, 24. Oktober 2015

Pflaumenkonfitüre mit feiner Gewürznote


Zutaten für 4 Gläser à 250 ml :

1,5 kg rote Pflaumen
1 Grapefruit
2 Sternanis
1 TL Ceylon - Zimt
1 kg brauner Zucker
1 Pck. Gelierfix 1:1 

Zubereitung :

Den Sternanis im Wiegemörser zerstoßen. Die Grapefruit halbieren, Saft auspressen und zur Seite stellen. Die Pflaumen waschen, trockentupfen, halbieren, den Stein entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Pflaumen zusammen mit dem Grapefruitsaft in einen Topf geben und mit dem Zauberstab alles fein pürieren. 

Die Gewürze, das Gelierfix mit 3 EL braunem Zucker vermischen und in den Topf geben und gut verrühren. Das Mus unter ständigem Rühren aufkochen und erst dann den restlichen braunen Zucker dazugeben und ordentlich unterrühren. 

Das Ganze erneut erhitzen und dann 4-5 Min. wallend kochen lassen. Anschließend wird eine Gelierprobe gemacht, passt alles kann man die Masse in einen Messbecher umgießen und damit die vorbereiteten Gläser damit befüllen. 

Wenn man alle Gläser befüllt hat sofort den Deckel drauf, verschließen und für 5 Min. auf den Deckel stellen, dann wenden und komplett auskühlen lassen.

Nach dem öffnen kühl aufbewahren. 

Schmeckt hervorragend zum Frühstück auf getoastetem Brot, pur oder mit etwas Butter oder Frischkäse. Sie passt aber auch ebenso gut zum Füllen von Gitterkuchen und Weihnachtsplätzchen, oder für eine köstliche Sacher-Torte.

Tipp :
Wer möchte kann die Pflaumenkonfitüre noch mit Zwetschgenwasser, Amaretto, Portwein oder reinem Bienenhonig und Balsamessig verfeinern.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Spaghetti mit Zucchini ~ Pesto mit Macadamia & Kürbiskernen

 
Zutaten für 3 kleine Gläser :
100 g Macadamia
75 g Kürbiskerne
2 Knoblauchzehen
200 g Parmesankäse
300 g Zucchini
20 Basilikumblätter
250 ml Olivenöl Extra Vergine
Meersalz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
Zitronensaft

Zubereitung :
Die Macadamia und Kürbiskerne grob zerteilen und in einer Pfanne rösten. 

Den Knoblauch schälen, fein würfeln und den Parmesan klein würfeln. 
Die Zucchini putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Etwas Ölivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchiniwürfel darin leicht anrösten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die Basilikumblätter waschen und trocken schütteln.
Alle Zutaten bis auf Salz & Pfeffer mit dem Olivenöl in einen Mixer geben und pürieren. Anschließend mit Salz, schwarzem Pfeffer und Zitronensaft gut abschmecken.
Ein Teil der Pesto brauche Ich für meine Spaghetti, das restliche Pesto in 3 kleine Gläser bis kurz unter den Rand füllen, glatt streichen und mit je 2-3 EL Olivenöl begießen. 
Fest verschließen, dunkel und kühl lagern.

 Nach Anbruch unter 7 °C aufbewahren und innerhalb von 60 Tagen verbrauchen.

Das Pesto passt gut zu Pasta und schmeckt sehr gut auf geröstetem Bauernbrot.

Spielregeln zum VeggiDay ...

Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.


Mittwoch, 21. Oktober 2015

Weckknödel mit Specksauce = Weckknäbbcher


Zutaten für 4 Personen : 
500 g Mehl
4 Eier
Mineralwasser
Salz 
Pfeffer
Muskatnuss
je 1 EL gehackte Petersilie & Maggikraut 2 eingeweichte, altbackene Weckchen = Semmeln



Sauce : 
125 g gewürfeltes Dürrfleisch / Speck
 Milch oder Sahne

Zubereitungsschritte :

Mehl in eine Schüssel geben, Eier
, Maggikraut und Petersilie und die ausgedrückten Weckchen mit Mineralwasser zu einem zähen Teig verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ordentlich abschmecken .

Die Schüssel abdecken und 30 Min. ruhen lassen.
Den Teig mit einem EL portionieren und nach und nach in kochendens Salzwasser geben.
 
 
Tipp:  
Den Löffel zuerst ins kochende Wasser tauchen, so löst sich der Teig besser vom Löffel. Wenn die "Knödel" an der Oberfläche schwimmen, 15 Min. bei kleiner Hitze ziehen lassen, aber Aufpassen, es kann überkochen.
 
In der Zwischenzeit wird die Specksauce zubereitet.
Dazu werden die Speckwürfel in einer Pfanne schön knusprig ausgelassen und dann mit  Milch abgelöscht, erst dann pfeffern & salzen. Die Weckknödel abschöpfen, in eine Schüssel geben und die Sauce darüber gießen.
 

Dazu essen wir sehr gerne einen Endiviensalat mit ordentlich Knobi oder Williamschristbirnen / Pfirsiche a.d.Dose.
 

Freitag, 16. Oktober 2015

Orangenaufstrich mit Kardamom


Für 4 Gläser á 250 ml braucht man :
800 g Orangenfilets
400 ml frisch gepresster Orangensaft
5-6 Kardamomkapseln
1 Bio-Zitrone
3-4 EL selbstgemachter Vanillezucker 
500 g Gelierzucker 2 : 1

Zubereitung :

Die Orangen schälen und anschließend filetieren, so dass keine weiße Haut mehr zu sehen ist. Die weiße Haut macht einen bitteren Geschmack und beeinflusst das fruchtige Orangenaroma. Den anfallenden Saft der Orangen in einer Schüssel auffangen.

Die Orangenfilets in Würfel schneiden und zusammen mit dem Orangensaft in einen Topf geben. Die Kardamomkapseln aufbrechen und den Inhalt zu den Orangen in den Topf geben.

Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit dem Vanillezucker zu den Orangen geben.
Das Ganze nun 20 Min, köcheln lassen, Kardamom entfernen, mit dem Zauberstab durchgehen bis alles fein gemixt ist. Danach den Gelierzucker dazugeben, aufkochen und 5-6 Min. sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen, ist die perfekt, die Masse in einen Messbecher umfüllen und dann in die vorbereiteten Gläser einfüllen. Sofort verschließen, auf den Deckel drehen für ca. 10 Min., wenden und auskühlen lassen. 

Den Orangenaufstrich noch 1-2 Wochen ruhen lassen, dass sich der Geschmack entfaltet.

Haltbarkeit :
4 Monate 

Dienstag, 13. Oktober 2015

Tassenkuchen ~ Buttermilchkuchen vom Blech


Dieser Kuchen ist in einer halben Stunde fertig gebacken, da können Gäste sich auch mal unverhofft anmelden. Schnell geht´s nicht mehr ,)

Zutaten für ein rechteckiges Blech

Teig :
3 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
2 Tassen Buttermilch
3 Eier
1 Pck. Backpulver

Mandelkruste :
100 g Butter
1 Tasse Zucker
1 Tasse gehobelte Mandeln
2 EL Milch

Zubereitung :
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Rührschüssel der Kitchen Aid auf die Arbeitsplatte stellen und alle Zutaten für den Teig hineingeben. Die Schüssel in die Kitchen Aid stellen und mit dem Rühraufsatz zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen und gleichmäßig verteilen, auf mittlerster Schiene im Ofen einschieben und für ca. 12 Min. backen.

In der Zwischenzeit die Butter für die Mandelkruste zusammen mit dem Zucker und der Milch auf dem Herd kurz aufkochen und dann die Mandeln unterrühren. 

Den Buttermilchkuchen kurz aus dem Backofen nehmen, die Mandelmasse drauf verteilen und ca. 10 bis 12 Min. weiterbacken lassen bis der Kuchen sich leicht bräunt.

Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Ich schneide den Kuchen gerne in Dreiecke, dann kann man ihn auch mal mit der Hand essen.

Montag, 12. Oktober 2015

Käsekuchen mit Rumrosinen


Zutaten für einen Kuchen 

Teig :
150 g Mehl
1 TL Backpulver
60 g Zucker
1 Ei
65 g Butter

Füllung :
1 Pck. Vanillepuddingpulver
250 g Zucker
4 Eier
2 EL selbstgemachter Vanillezucker
1/4 Liter Sahne
2 Sahneschichtkäse
100 g Rosinen
Rum

Zubereitung 

Zuerst die Rosinen heiß abspülen, in eine kleine Schüssel geben, den Rum darüber gießen und zur Seite stellen.

Teig :
Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. 
Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig dünn ausrollen und die Form damit auslegen, den Rand etwas hochdrücken. 

Füllung :
Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Die Eigelbe und die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Zum Schluss die Rumrosinen und den Eischnee in die Masse mit dem Schneebesen einarbeiten. Die Füllung in die vorbereitete Form gießen und glatt streichen. 

Den Backofen auf 180°C vorheizen und 50 Min backen. Anschl. den Käsekuchen im offenen Ofen auskühlen lassen. Dann aus der Form lösen.


Sonntag, 11. Oktober 2015

Landhaustopf mit frischen Waldpilzen & Semmelknödeln


Zutaten für 4 Personen :
1 kg Rinderbraten 
2 dicke Zwiebeln
Öl zum Braten
Salz
3 EL Mehl
350 ml frz. Riesling  
1/2 l ausgemachter Gemüsebrühe
2 EL Zitronensaft
3 EL Orangensaft
3 EL rotes Johannisbeer- oder Preiselbeergelee
1 EL mittelscharfen Senf
300 g gemischte Waldpilze
(braune Wiesenchampignons, Pfifferlinge, Stockschwämmchen, Steinpilz)
 250 ml Sahne

Zubereitung :
 Das Fleisch trockentupfen, in kleine Würfel schneiden und würzen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Etwas Öl im Gusseisernen Bräter erhitzen und das Fleisch scharf darin anbraten.


 Die Zwiebel dazugeben und kurz mit andünsten.


Mit 3 EL Mehl bestäuben und anschwitzen.

 
Wein, Brühe, Zitronen- und Orangensaft, Gelee und Senf einrühren.


Zugedeckt 11/2 bis 2 Std. je nach Fleischgröße schmoren lassen.


In der Zwischenzeit kann man die Semmelknödel vorbereiten ... das Rezept für meine hausgemachten Semmelknödel findet Ihr hier

20 Min. bevor das Fleisch fertig ist, bereite Ich die Pilze zu.
Die Pilze putzen, mit einem Pinsel Rückstände beseitigen und ggf. kleiner schneiden.
Die Wiesenchampignons und den Steinpilz habe ich geviertelt.
Mit Sahne und Pilzen zum Fleisch geben, kurz mitgaren undnochmal abschmecken.


Alles anrichten.

Samstag, 10. Oktober 2015

Wirsingrouladen in mediterraner Tomatensauce mit cremiger Polenta


Zutaten für 4 Personen 

Wirsingrouladen :
1 Wirsing

Füllung :
500 g gemischtes Hackfleisch
1 dicke Zwiebel
1 altbackenes Brötchen
1 B. Schmand 
mittelschafer Senf
Salz
Pfeffer
Muskat
Paprika
Kreuzkümmel
Oregano

Sauce :
Tomatenmark
1 Dose gestückte Tomaten
200 ml Tomatenpüree
100 ml Gemüsebrühe
Kräuter de Provence
Salz
schwarzer Pfeffer

Polenta :
300 ml Milch 
300 ml Wasser
1 Knobi
1 Lorbeerblatt
70 g steirischer Maisgrieß
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Wirsingrouladen :
Den Wirsing in einen großen, hohen Topf geben mit Wasser und Salz zum Kochen bringen, wenn sich die Blätter lösen, nach und nach die Blätter abheben und auf ein Geschirrtuch zum Abtropfen legen.


Das Brötchen klein schneiden und in etwas Milch einweichen, anschl. gut ausdrücken.
Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl-Butter andünsten und zur Seite stellen.

Hackfleisch in eine Schüssel geben, die restlichen Zutaten und Gewürze dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Abschmecken und ggf. nachwürzen.

Von jedem Wirsingblatt den Strunk rausschneiden oder verdünnen. Etwas Hackmassen zu einer 
Rolle formen, beim einrollen die Seiten zur Mitte klappen und fest zusammenrollen.


 Etwas Öl oder Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Wirsingröllchen auf jeder Seite anbraten.


Etwas Tomatenmark kurz mit anrösten und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen, Kräuter de Provence, Pfeffer & Salz dazugeben und 10 Min. köcheln lassen.
 Dann das Tomatenpüree und die gestückten Tomaten dazugeben und auf kleiner Stufe 30 Min. mit geschlossenem Deckel garen. Die Sauce sollte nicht zu flüssig sein, ggf. etwas einkochen lassen.


Die Sauce vor dem Servieren nochmal ordentlich abschmecken.

 Polenta :

 Milch mit Wasser, der Knoblauchzehe und dem Lorbeerblatt aufkochen, die Polenta einrühren und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze 1 Minute kochen. Bei kleinster Hitze zugedeckt unter gelegentlichem Rühren mit einem Kochlöffel 20 Minuten quellen lassen.

Den Knoblauch und das Lorbeerblatt entfernen. 
2 EL Olivenöl in die Polenta gießen und kräftig unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Die fertige Polenta zusammen mit den Wirsingrouladen servieren.