Montag, 22. Juli 2013

Selbstgemachter Batita de Coco


Grundzutaten:

100 ml Cachaca
200 ml Cream of Coconut   
200 ml Milchmädchen
Kokossirup von Monin nach Geschmack
etwas gemahlenes Vanillemark

Zubereitung :

Alle Zutaten bis auf das Kokossirup und das Vanillemark in den Mixer geben und gut vermischen, anschl. mit Kokossirup und Vanillemark abschmecken.
Dann ist das Grundrezept erstmal fertig, in Flaschen abfüllen und bis zum Weiterverarbeiten kalt stellen.
Wenn Du Lust auf einen herrlich kühlen Batita de Coco hast, gib Crushed-Ice und das vorbereitete Grundrezept in den Mixer und mix das ordentlich durch und gieß es in ein Longdrinkglas, anschl. sofort  servieren.

Tipp :

Zu dem fertigen Batita de Coco kann man noch etwas Ananassaft und etwas Blue Curaçao dazugeben aufmixen und auf Eis servieren.
Schmeckt herrlich erfrischend ... viel Spass beim Ausprobieren ôô

Sonntag, 21. Juli 2013

Pesto mit Franzosenkraut & Mangold


Zutaten:

 Franzosenkraut 
Mangold
Olivenöl
geröstete Sonnenblumenkerne
geriebener Parmesan
Knoblauch 
getrockneter Chili
 schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Meersalz

Zubereitung :

Das Franzosenkraut und den Mangold waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden. 
 Parmesan, Sonnenblumenkerne, Knoblauch und Chili im Mörser zerkleinern, bis eine gleichmässige Masse entstanden ist, dann das Olivenöl, Pfeffer und Salz hinzufügen, zum Schluss das Franzosenkraut und den Mangold dazugeben und kurz durchmischen. Ggf. mit Pfeffer und Salz nochmal nachwürzen. Das Pesto in Twist - Off - Gläser einfüllen und luftdicht verschließen.

Mindestens 3 - 6 Monate haltbar, nach jedem Entnehmen mit Olivenöl versiegeln und kühl aufbewahren.
 
Tipp :
Isst man zu Nudeln oder Pellkartoffeln, als Brotaufstrich und Bruschetta

Samstag, 20. Juli 2013

Apfel ~ Pudding ~ Streusel vom Blech


  Das Grundrezept für Hefekuchen mit Pudding und Streusel habe Ich bei Manuel von Honroth´s Kocherei entdeckt. Das Rezept hat mir so gut gefallen, dass Ich es nachbacken musste. Als ich die Zutaten zusammensuchte viel mir ein Schälchen Apfelkompott in die Hände, da ich dafür keinerlei Verwendung hatte, kam mir die Idee, das Kompott unter die Puddingmasse zugeben ... gesagt - getan ... hier mein Rezept.

Zutaten für ein rechteckiges Backblech

Hefeteig:
500 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
100 g Zucker
10 g Vanillearoma
250 ml Milch
80 g Butter
Die Hefe mit dem Zucker und der Milch auflösen. 
Die restliche Zutaten dazugeben und 3 Min. kneten. Den Teig auf Blechgröße ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 20 Min. ruhen lassen. 
Den Backofen auf 175°C  vorheizen. 

Apfelkompott :

1 kg Äpfel

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden, in einen Topf mit ganz wenig Wasser geben und zu einem bissfesten Kompott verkochen.
Das abgekühlte Apfelkompott auf dem Boden verteilen.

Pudding:
2 Pck. Bourbon Vanillepudding
 750 ml Milch 
50 g Zucker 

Aus den Zutaten einen Pudding kochen und auf den Boden verteilen.
Streusel:

300 g Mehl
150 g Zucker
 etwas Ceylon-Zimt
 etwas Vanillearoma 
200 g Butter
 
 Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingern zu Streusel verarbeiten und anschl. über der Puddingmasse verteilen. Im vorgeheizten Backofen 30 Min. backen. 

Donnerstag, 18. Juli 2013

Veggi ~ Currywurst mit Kartoffelwedges


Wie jeden Donnerstag grüßt bei mir der VeggiDay, hier ist mein Beitrag ...

wenn Du mitmachen möchtest findest Du am Ende dieses Post die Spielregeln *.*

 
Viel Spass beim VeggiDay *-* 

 




Zutaten für 2 Personen :

4 vegetarische Paprika Grillwürste
Schubeck´s Bayrischer Ketchup Rezept siehe unten
Currypulver

Zubereitung :

Die Würstchen auf dem Grill von beiden Seiten knusprig braten, in Scheiben schneiden und mit dem erhitzten Ketchup bedecken und etwas Currypulver drüberstreuen.

Zutaten für die Kartoffelwedges :

400 g mittelgroße, vorwiegend festkochende Kartoffeln 
 2 TL Paprikapulver
1/2 TL Salz
Chili und Pfeffer nach Belieben
2 EL Olivenöl

Zubereitung :

Die Kartoffeln unter fließendem Wasser mit einer Bürste ordentlich schrubben, die Schale bleibt dran, dann in Spalten schneiden und in leicht gesalzenem Wasser 8-10 Min. bissfest kochen. Paprika, Salz, Pfeffer, Chili und Olivenöl in einer Schüssel anrühren, die vorgekochten Kartoffeln dazugeben und ordentlich miteinander vermengen.
Die vorbereiteten Kartoffelwedges auf einem Backblech ausbreiten und bei 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten knusprig backen.

Zusammen mit der Currywurst auf einem Teller anrichten und sofort verspeisen.

Schuhbeck´s Bayrischer Ketchup 

Zutaten für ca. 1 Liter:

1 Zwiebel
50 g brauner Zucker
30 g Tomatenmark
600 g stückige Tomaten aus der Dose
150 ml Gemüsebrühe
50 ml Ananas-Saft
1 EL Curry-Pulver  
Chili-Flocken
1 TL Apfel-Essig
50 ml Öl
10 g Salz
  

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
Den braunen Zucker in einem Topf bei milder Hitze hell karamellisieren. 
Die Zwiebelwürfel hineinrühren und kurz andünsten. 
Das Tomatenmark dazugeben und etwas mitrösten.
Die stückigen Tomaten, die Brühe und den Ananas-Saft dazugeben und alles etwa 30 Minuten knapp unter dem Siedepunkt mehr ziehen als köcheln lassen.
Das Curry-Pulver, 1 Prise Chili-Flocken und den Essig zu den Tomaten geben.
Das Ganze mit dem Stabmixer pürieren und dabei das Öl hineinlaufen lassen.
Den Ketchup mit Salz abschmecken.

Haltbarkeit: 
Hält sich im Kühlschrank mind. 4 Wochen.
 

Spielregeln zum VeggiDay ...

 

Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein, dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog  Vegetarischer Donnerstag

Die neuen Banner findet ihr hier & hier, die Auswahl bleibt Euch überlassen.



Mittwoch, 17. Juli 2013

Baguette mit Thunfischcreme & Tomaten


Nicht vergessen !!!
Morgen ist VeggiDay ... mach doch mal mit ôô 



Für 4 Portionen


2 kleine Baguette
1 Ochsenherztomate

1 Dose Saupiquet Thunfisch in Lake
1-2 Sardellenfilets
1 rote Zwiebel
eine kleine Zehe Knoblauch
1- 2 EL Kapernäpfel
100 g Philadelphia
Meersalz
Königs - Pfeffer
etwas abgeriebene Zitronenschale von einer BIO Zitrone

Zubereitung :

Den Thunfisch und die Sardellenfilets abtropfen lassen und grob hacken. 
Die Zwiebel & Knoblauch fein würfeln und die Kapernäpfel fein hacken. 
 Alle Zutaten zusammen in einer Schüssel mit dem Philadelphia geben und gut miteinander verrühren. Mit Meersalz, Königspfeffer und Zitronenschale abschmecken.

Die Creme auf den Baquettehälften verteilen und mit Tomatenwürfeln belegen. Anschl. noch etwas Fleur de Sel & Königspfeffer über die Tomaten streuen.

Tipp :
Die Thunfischcreme kann man als Dip, auf Kalbfleisch / Vitello Tonnato, im Sandwich oder auf Crostini servieren.

Dienstag, 16. Juli 2013

Gebratene Nudeln mit Hähnchen



Schneller kann man nicht mehr Kochen in 15 Min. steht dass fertige Essen auf dem Tisch.

Zutaten:

Hühnerbrustfilet
Zwiebeln
Frühlingszwiebeln
Champignons
Chilischote
Ingwer
Sojasoße
Salz
schwarzer Pfeffer
geröstetes Arganöl
Mie Nudeln

Zubereitung:

Die Hühnerfilets waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Frühlingszwiebeln putzen, schälen und in Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Chilischote sehr fein würfeln und den Ingwer reiben. 
Das Arganöl im Wok erhitzen und das leicht gesalzenen und gepfefferte Fleisch knusprig anbraten. Dann das Fleisch herausnehmen und die Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Champignons, Chiliwürfeln und den geriebenen Ingwer unter rühren bissfest garen. Anschl. das Fleisch wieder dazugeben.
Die nach Packungsangaben gekochen Nudeln mit in den Wok geben, alles gut miteinander vermengen und mit Sojasoße würzen. 

Zu den gebratenen Nudeln essen wir sehr gerne Süß Saure Sauce. 


Montag, 15. Juli 2013

Erdbeer ~ Cremetorte


Zutaten für 12 Stück :
Biskuit
4 Eier
60 g Honig
50 g Butter
100 g Bio-weiße Kuvertüre
1 Prise Meersalz
65 g Rohrzucker
75 g Mehl
1 TL Weinsteinbackpulver
50 g gem. Mandeln / Cocosraspeln

Füllung :
250 g gewürfelte Erdbeeren
250 g pürierte Erdbeeren
30-60 g Honig
40 g Rohrzucker
10 Blatt Gelatine
400 ml steifgeschlagene Sahne
250 g Magerquark

Für die Garnitur :
6-7 große Erdbeeren
1 Pck. Erdbeer-Tortenguss + Wasser + 2 EL Rohrzucker

 Zubereitung :

Die Eier trennen. Eigelb und Honig schaumig schlagen, die zerlassene Butter und die im Wasserbad geschmolzene Küvertüre vorsichtig unterziehen. Das Eiweiß mit Meersalz und Rohrzucker steif schlagen. Mehl mit Backpulver und den gemahlenen Mandeln zur Masse dazugeben und einarbeiten.
Zum Schluss den steifgeschlagenen Eischnee unterziehen.
Eine 24 er Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter einfetten und die Biskuitmasse einfüllen und glattstreichen.
Bei 180°C - 25 Min. backen, erkalten lassen, aus der Form lösen und in der Mitte durchschneiden.

Der untere Teil auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umlegen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die pürierten Erdbeeren mit Honig und Rohzucker vermischen und durch ein Sieb streichen. Die eingeweichte Gelatine bei schwacher Hitze auflösen und unter die pürierten Erdbeeren geben. Wenn die Erdbeermasse anfängt zu gelieren die steifgeschlagene Sahne unterziehen. Zum Schluss vorsichtig die gewürfelten Erdbeeren und den Quark unter die Masse ziehen.
 Die Füllung auf den Boden geben und glattstreichen, den anderen Boden als Deckel aufsetzen und die in Scheiben geschnittenen Erdbeeren darauf verteilen.
Einen Tortenguss nach Pck.anleitung kochen und über den Erdbeeren verteilen.
Im Kühlschrank 2-3 Std. durchkühlen lassen.



Sonntag, 14. Juli 2013

Selbstgemachter Erdbeer ~ Balsamico ~ Balsam


Zutaten :

0,7 l Aceto Balsamico di Modena
500 g frische Erdbeeren 
2 - 3 EL Kandiszucker 
1 TL Salz

Zubereitung :

Die Erdbeeren waschen, vom Strunk befreien, vierteln und in ein großes Einmachglas umfüllen. Den Kandiszucker, das Salz und den Balsamicoessig dazugeben, das Glas verschließen und ordentlich durchschütteln.
Das Glas für 4 Wochen auf die Fensterbank stellen und hin und wieder durchrütteln.
Nach der Ruhezeit die Erdbeeren noch im Glas mit dem Pürierstab pürieren.
Anschl. durch ein Sieb gießen und die aufgefangene Flüssigkeit in einen kleinen Topf geben und um die Hälfte einreduzieren.


Dieser Erdbeer ~ Balsamico ~ Balsam passt ganz hervorragend zu Erdbeeren, Eis / Basilikum- Vanille- oder Olivenöleis, Blattsalaten, als Pralinenfüllung, Erdbeer ~ Tarte, fritiertem Spargel in Tempurateig, gebratener Entenbrust, Erdbeersalat mit Mozzarella oder Feta uvm., ideal um Crémant und Erdbeermarmelade zu Verfeinern.


Samstag, 13. Juli 2013

Mediterrane Schnitzelchen


Zutaten :

8 Schweinerückensteaks
2 Tomaten
1 Mozzarella
1 Zwiebel 
1 Knobi
ital.Kräuter
Pfeffer a.d. Mühle
Salz 
1 Ei
Mehl zum Wenden
Paniermehl
Öl 

Zubereitung :

Die Schweinerückensteaks etwas klopfen, von beiden Seiten mit Pfeffer und Salz würzen. Dann nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl wenden und in heißem Öl von beiden Seiten anbraten.
Nach dem Anbraten die Schnitzel in eine Auflaufform legen und den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Tomaten waschen und vom Strunk entfernen, die Zwiebel und die Knobi schälen.
Tomaten, Zwiebel, Knobi und Mozzarella im Nicer Dicer plus kleinwürfeln.


Die kleingewürfelten Tomaten, Zwiebeln, Knobi und der Mozzarella mit Salz, Pfeffer und den ital. Kräutern ordentlich würzen, umrühren und auf den Schnitzeln verteilen.


Zum Schluss noch etwas von Grillkräuterbutter in die Mitte der Schnitzel geben und anschl. zum Überbacken in den Backofen geben, die Länge richtet sich nach dem gewünschten Bräunungsgrad, ca. 8-10 Min.
Die mediterranen Schnitzelchen essen wir mit Salat und frischem, französischen Baguette.

Info zum Nicer Dicer plus :

Der Nicer Dicer plus hat mir schon lange in der Nase gelegen, doch der Preis hat mich immer daran gehindert, mir einen zu kaufen.
Als ich auf Preis.de einen Preisvergleich gestartet habe, sah ich dass das gute Stück 20€ billiger auf Amazon zu erwerben ist, da hab ich gleich mal zugeschlagen.
Der Nicer Dicer plus kann man vielseitig anwenden, durch ihn habe ich reichlich Zeit eingespart, große Massen kann man blitzschnell und gleichmäßig verarbeiten.
Gerade für Leute die viel Kochen & Einkochen ist dieses Ding eine echte Hilfe.
Ich bin froh, dass Ich auf Preis.de einen Vergleich gestartet habe, in Zukunft werde ich mich dort vor jedem Kauf informieren, in der heutigen Zeit muss man darauf achten, wie man sein Geld ausgibt, alles wird teurer, doch der Lohn bleibt gleich.
Ich habe kein Geld zu verschenken, drum schau ich mich um ... auf Preis.de

Freitag, 12. Juli 2013

Grillkräuterbutter


Zutaten :

gesalzene Butter
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Petersilie
Oregano 
Schnittlauch
Fenchel
Estragon
Kerbel 
Dill 
 Curry
zerriebener Knoblauch

Zubereitung :

Die zimmerwarme Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät ganz schaumig aufschlagen. Anschl. kommen die feingehackten Kräuter dazu, die Kräuter mit dme Handrührgerät in die Butter einarbeiten.
Mit schwarzem Pfeffer und Knoblauch abschmecken.
Wenn die Butter nicht salzig genug ist, einfach etwas Fleur de Sel dazugeben.
Die Butter muss unbedingt 2-3 Std. durchziehen, damit sich der Geschmack so richtig gut entfaltet.
Besser noch über Nacht. 

Die Butter isst man zu gerilltem Fleisch, Steaks, zu gegrilltem Gemüse und Baguette.
Ich kaufe immer ein ziemlich helles Baguette u. schneide es in dünne Scheiben, aber dabei nicht ganz durch, so dass das Baguette noch seine Form behält. 
In die Einschnitte geben ich etwas von der Grillkräuterbutter und lege sie dann kurz zum erwärmen auf den Grill.


Tipp :

Die Form der Grillkräuterbutter kann man ganz einfach mit simplen Küchenhelfer in Form bringen : 
Die Butter einfach in Alufolie wickeln oder in kleine Silikonform füllen. 

Zum haltbar machen noch ein Tipp: 

Die Kräuterbutter einfach in eine Eiswürfelschale streichen und ins Gefrierfach stellen. Die ätherischen Öle der Kräuter verbinden sich mit dem Fett der Butter und machen die Kräuterbutter haltbar, sodass sie auch fertig portioniert noch am übernächsten Grillabend genossen werden können. 

Donnerstag, 11. Juli 2013

Basische Kräuterbrühe mit Tiroler Wasserspatzen


Wie jeden Donnerstag grüßt bei mir der VeggiDay, hier ist mein Beitrag ...
wenn Du mitmachen möchtest findest Du am Ende dieses Post die Spielregeln *.*
 
Viel Spass beim VeggiDay *-* 
 

Zutaten :

Ghee
Selbstgemachte Gemüsebrühe
schwarzer Pfeffer 
einige Stängel von Fenchel, Liebstöckel, Weinraute, Brennnesseln, Löwenzahn, Spitzwegerich, Knoblauchrauke, ganz wenig Salbei, Knoblauchblätter, frischer Majoran, Oregano, Radieschenblätter, Schafgarbe, Gundermann und Giersch

Im Prinzip kann man alles verwenden, was man möchte. 

 Zubereitung :

 Zuerst werden die versch. Kräuter geputzt, geschält und gewaschen. Die Kräuter werden in einer Salatschleuder vorsichtig trockengeschleudert.
Etwas Ghee in einem Topf erhitzen und die Kräuter ganz leicht anrösten.
Mit der Gemüsebrühe ablösen und 30 Min. leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Man kann sich nun dafür entscheiden die Kräuter herauszunehmen oder sie mit dem Mixstab zu pürieren. 
Wer so wie Ich die Kräuter nicht mag, einfach durch ein Sieb gießen.
Ich habe die Kräuter herausgenommen, weil meine Familie sie nicht mag.
 Diese Brühe enthält sehr viele Mineralien, wer eine Fastenwoche einlegen möchte, kann diese Kräuterbrühe kalt oder warm genießen. 
Diese Kräuterbrühen - Grundlage eignet sich auch für Suppen aller Art.
Man kann die Kräuterbrühe mit den verschiedesten Einlagen servieren, wie zum Beispiel:
Eierstich, Griesnockerln, Flädele uvm.

Ich habe mich als Einlage für Tiroler Wasserspatzen entschieden.

Und so werde Sie gemacht ...

Teig :

300 g / 30 dag griffiges Mehl
Salz
Pfeffer
etwas frischgeriebenes Muskatnuss
ca. 1/4 l. Mineralwasser
1 Ei

Zubereitung :

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verarbeiten und solange schlagen bis er Blasen wirft, der Teig sollte dick vom Löffel reißen.

Salzwasser erhitzen und die Spatzen mit einem Teelöffel abstechen und ins Wasser geben.
Wenn die Spatzen oben schwimmen 5 - 7 Min. ziehen lassen, dann werden sie abgeseiht und als Einlage in die heiße Brühe gegeben und sofort serviert.

Spielregeln zum VeggiDay ...
 
Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein, dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog  Vegetarischer Donnerstag
Die neuen Banner findet ihr hier & hier, die Auswahl bleibt Euch überlassen.

Mittwoch, 10. Juli 2013

Focaccia con pomodorini e Fontina Valdostana


Zutaten 

 Teig :

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1TL Zucker
2 TL Salz
5 EL Olivenöl

Belag :

3 gewürfelte Tomaten
6 getrocknete, gewürfelte Tomaten in Öl
Knoblauch 
Salz
frisches, gehacktes Basilikum
Kräuter de Provence
Olivenöl 
gehobelter Fontina Valdostana

Zutaten :

Die Hefe in ein kleines Schälchen bröseln und mit Zucker in 370 ml warmen Wasser auflösen und 30 Min. gehen lassen.
Mehl in eine Schüssel geben, den Hefeansatz dazugeben und mit 3 EL Olivenöl und Salz verkneten. Zugedeckt 1 Std. gehen lassen.Anschl. zu 2 Fladen ausrollen und weitere 30 Min. gehen lassen.
Alle Zutaten für den Belag in einer Schüssel miteinander vermengen.
Den Belag auf den beiden Fladen verteilen und mit Fontina Valdostana
belegen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. bei 200 °C backen.

Dienstag, 9. Juli 2013

Walnuss ~ Pfannkuchentürmchen mit Schoko ~ Walnusscreme und Sahne


Zorra hat ein aktuelles Blog-Event, Sie sucht nach Rezepten mit Walnüssen

Spezial-Blog-Event LXXXVIV - Mit Walnüssen durchs Jahr

Zutaten 

Walnuss ~ Pfannkuchen :

4 Eier
1/4 l Milch
1/4 l Sprudel
75 g Zucker
eine Prise Salz

Zubereitung :

Die Eier trennen. 
Eigelb, Mehl, Milch und Salz verrühren. Teig abgedeckt beiseite stellen. 
  Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen und anschl. alles unter den Teig heben. Im heißen Fett bei geringer Hitze nacheinander zu Pfannkuchen ausbacken. 
Warm stellen, bis alle Pfannkuchen fertig sind. 
Die Pfannkuchen auf Kuchenkrepp entfetten und zur Seite stellen.

 


Schoko ~ Walnuss ~ Aufstrich 
 
Zutaten :

100 g Butter
ca. 30 - 50 g Honig je nach Geschmack
3-4 EL Lindt - Trinkschokoladenpulver


Zubereitung : 

Das Walnussmehl in einer Teflonpfann ohne Fett anrösten und kompl. auskühlen lassen. Walnussmehl mit der weichen Butter und dem Trinkschokoladenpulver vermischen und eetwas davon probieren, wegen der Süße, dann mit Honig  abschmecken.
Anschl. kann man es in Twist - Off- Gläser füllen und kühl aufbewahren.
Hält sich genausolange wie die zu verarbeitende Butter, als Bitte das Haltbarkeitsdatum checken und auf´s Glas schreiben.

Die Pfannkuchen mit einem runden Gegenstand (Glas / Ausstecher) ausstechen und mit der Schoko ~ Walnusscreme bestreichen und übereinander stapeln, ich habe 6 kleine Pfannkuchenkreise verwendet.
Zum Schluss ein ordentlicher Klecks frischgeschlagene Sahne und zerschmolzene Schokolade drüber geben und sofort genießen.

Tipp :
 
Das dazu passende Tessiner Walnusslikörchen findest Du hier bei Sabine auf dem 
Ti Saluto Ticino Blog.

Montag, 8. Juli 2013

Käsekuchen mit Nektarine & Streuseln


Das Rezept für diesen Käsekuchen hab ich am letzten Samstag bei 
Elke ~ Nickies Kochecke entdeckt und am Sonntagmorgen hab ich mich dazu entschieden den Kuchen nachzubacken. 
Allerdings hat Elke Kirschen noch in die Füllung gegeben und der Käsekuchenboden und die Streusel wurden mit Kakao gemacht. Da mein Kakao aber auf dem Küchenboden gelandet ist und der Staubsauger ihn dann aufgefuttert hat, gab´s ihn ohne Kakao, was aber nichts am Geschmack ausgemacht hat. 
Der Kuchen ist sehr schnell zubereitet und schmeckt echt lecker ... ums auf den Punkt zu bringen, saulecker, denn es ist nichts mehr übrig ôô

Und so wird dass gute Stück gemacht ...

Zutaten für Boden und Streusel :

300 g Mehl
150 g Butter
150 g Zucker
etwas selbstgemachter Vanillezucker
1 Ei 
 
Für die Füllung :


400 g Nektarinen
100 g Zucker
2 EL Vanillezucker
3 Eier
1 EL Zitronensaft
1 Pck.
Vanille - Puddingpulver
1 Prise Salz,
500 g Magerquark

Zubereitung

Boden & Streusel :

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter und das Ei zu einem Teig verkneten.
Die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und die andere Hälfte zur Seite stellen.

Füllung :

Eier, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft schaumig schlagen, anschl. den Quark und das Puddingpulver einrühren.
Die Nektarinen in Stücke schneiden und zur  geben und unterziehen. 


Die Masse auf dem Boden gleichmäßig verteilen.
Der restliche Teig mit den Fingern zu Bröseln zerkrümeln und auf der Quarkmasse verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca 50 Min. backen.


Planet Barbecue

Rezension für Blog dein Buch

Meine Grill-Weltreise. Rezepte aus über 50 Ländern.

Vollbild anzeigen






Autor : Steven Raichlen´s
Cover : Softcover
Seiten : 528 mit vielen farb. Abbildungen & 1,5 kg schwer
Erschienen am : 21. Februar 2011
Sprache : Deutsch
ISBN :
978-3-8331-5964-0

Größe : 203 x 233 cm
Preis : 14,99 EUR
Bestellen : Direkt beim Verlag 
Planet Barbecue im Blog erleben

Autor :

Steven Raichlen ist weltweit die unumstrittene Nummer eins, wenn es ums Grillen geht. In den USA ist er ein bekannter Fernsehstar; die Menschen stehen Schlange, um in seiner „Barcecue University“ die Kunst des Grillens und des Barbecue zu erlernen. Seine zahlreichen Bücher zum Thema wurden in bis zu fünfzehn Sprachen übersetzt und über vier Millionen mal verkauft.


Kurzbeschreibung :

Gehen Sie mit Steven Raichlen auf Weltreise und entdecken Sie die Vielfalt internationaler Grillspezialitäten. 227 Rezepte aus über 50 Ländern sind in diesem Band versammelt, ergänzt durch umfangreiches Fotomaterial und Hintergrundinformationen zu ausgewählten „Grillhochburgen“ wie den USA, Argentinien, Thailand, Deutschland oder der Türkei. Unterhaltsame Porträts von erfolgreichen Grillmeistern aus aller Welt runden das Buch ab. Steven Raichlen ist weltweit die unumstrittene Nummer eins, wenn es ums Grillen geht. In den USA ist er ein bekannter Fernsehstar; die Menschen stehen Schlange, um in seiner "Barbecue University" die Kunst des Grillens zu erlernen. Seine zahlreichen Bücher zum Thema wurden in bis zu zwölf Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft.

Hightlights

• 227 Rezepte aus über 50 Ländern
• Fleisch & Geflügel
• Fisch & Meeresfrüchte
• Gemüse & Desserts
• Porträts bedeutender Grillexperten
• Grilltraditionen weltweit
• eine kurze Geschichte des Grillens
• praktische Tipps und Grundtechniken
 
Inhalt :
  • Enführung
  • Vorspeisen
  • Salate
  • Gegrilltes Brot
  • Rind, Kalb und Wild
  • Schwein
  • Lamm und Ziege
  • Hackfleisch
  • Geflügel
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Gemüse und vegetarische Gerichte
  • Desserts 
  • Praktische Grundlagen (Grillen über offenem Feuer)
  • Bildnachweis
  • Register
Mein Meinung :  

Steven Raichlen bekannt für seine sehr guten Grill Bestseller : Barbecue: Die richtigen Techniken, klassische und neue Rezepte für perfektes Grillen & The Barbecue Bible.
Sein neuestes Werk, Planet Barbecue: Meine Grill-Weltreise ... Rezepte aus über 50 Ländern.
Auf 528 Seiten erfährt man mehr über seine persönliche Grill-Weltreise, er präsentiert Grillrezepte aus über 50 Ländern dieser Welt. Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf den Rezepten und den Geschichten zu ihnen, in denen Steven Raichlen sehr unterhaltsam beschreibt, wie er zu dem Rezept gekommen ist.

Die Reise beginnt mit der Einführung in 2 Millionen Jahre Grillgeschichte, vor 1,8 Mio.v.Chr. der erste Auftritt des Homo erectus der Feuer um Erwärmen von Essen benutzte bis Anfang des 21. JHS.
Seine Recherchen zu diesem Buch haben ihn durch die Küchen der besten Grillmeister der 5 Kontinente geführt.
Argentinien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Guam, Indonesien, Jamaika, Kenia, Malaysia, Niederlande, Philippinien, Russland, Serbien,Thailand, Uruguay und Vitnam sind nur ein kleiner Teil dieser aussergewöhnlichen Reise.
Bevor wir so richtig in das Buch einsteigen, möchte Ich darauf hinweisen, dass es keinen Sinn macht auf die versch. Grillmeister und ihre Grills, incl. Brennmaterialien, Raucharomen und den dazu passenden Gerichten & Getränken einzugehen. Die Themen sind zu Vielseitig und das würde die Rezension sprengen.
Die Zubereitungschritte der Rezepte werden teils StepbyStep erklärt, dazu gesellen sich immer wieder Zusatzinformationen und im Fokus : "Was,Wo-Wie".
Am Ende leden Rezeptes werden Variationen beschrieben oder Tipps gegeben.
Die Rezepte sind so Vielseitig von würzigen Hähnchen-Käse-Quesadillas, gegrilltem Salat - Paprika mit Anchovis & Knobi, gegrilltem Brot (Naan) direkt über der Glut gebacken, "Caveman" T-Bone-Steak mit höllisch scharfer Sauce & "Buenos-Aires-Herzstillstand" mit Speck und Eiern, griech. Grillschwein, australisches Schaufellamm, bosnische Riesenburger, toskanisches Backsteinhähnchen, Wacholderlachs mit Beerenglasur, Tintenfisch "Hannoi", Paella "Primavera" und zum Schluss Schokoladen-Bananen- s´mores.
Wer braucht da noch einen Herd ?
Grillen ist einfach unschlagbar! Die Möglichkeiten schier unerschöpflich!
Grillen ist seit der Urzeit einer der bevorzugten Arten .... Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst zuzubereiten.
Viele Rezepte sind teilweise sehr Zeitaufwendig und man benötigt oft recht ausgefallenen und teure Zutaten .

Mein Fazit :

Wer jetzt noch fertig eingelegtes Fleisch kauft und es auf den Grill schmeißt ist wirklich ein Ignorant, da ist Hopfen & Malz verloren.
Wer dieses Buch besitzt steht bei seiner Familie und seinen Gästen ganz hoch im Kurs, er wird ihnen einige  "Ah´s und Oh´s" entlocken .
Das Buch besticht nicht nur durch seine grandiosen Grillrezepte, sondern auch durch seine unglaubliche Auswahl von Marinaden & Saucen, selbst an Getränketipps für ein BBQ wurde gedacht. Fleisch, Fisch oder Vegetarisch, hier wird jedem etwas geboten.




Vielen Dank an BloggdeinBuch und den Ullmann Publishing für das Rezensionsexemplar.