Donnerstag, 17. August 2017

Tomaten ~ Kräuter ~ Würzpaste


Die Tomaten ~ Kräuter ~ Würzpaste findet überall da Verwendung wo man  Salz verwendet ... Suppen, Saucen, Sugo´s, ital. Gerichte und vieles mehr.

Zutaten :
2,7 kg Tomaten
300 g getrocknete Tomaten
3 dicke Zwiebeln
6-7 Knoblauchzehen
100 g Basilikum 
70 g Rosmarin
50 g glatte Petersilie
40 g Maggikraut
30 g Salbei
30 g Thymian
30 g Majoran
30 g Schnittknoblauch
20 g Bohnenkraut
20 g Estragon
5 g Lavendel
4 Lorbeerblätter
1-2 Chili
500 ml Rotwein (Merlot)
500 g Meersalz
200 ml Olivenöl

Zubereitung :
  Die Tomaten waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Die Chili putzen und grob zerteilen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in grobe Stücke zerteilen. Die Kräuter putzen, waschen, trockentupfen und in grob hacken.

Die frischen und getrockneten Tomaten zusammen mit den Kräutern und dem Salz in den Cook Processor geben und mit der Impulstaste zerschreddern.



Programm 2 starten, 10 - 15 Minuten einstellen und kochen lassen. Anschließend nochmal mit der Impulstaste aufmixen bis die Masse suppig aussieht.


Dann 300 ml Merlot dazugeben und weiter kochen lassen, die Zeiteinstellung ist dabei Nebensache man muss das im Auge behalten. Die Masse nun nach und nach einreduzieren, dann wieder mit 100 ml Merlot ablöschen, einreduzieren usw. bis der Merlot aufgebraucht ist. Das kann eine ganze Weile dauern, man muss es langsam einkochen lassen, bis eine dicke Paste entstanden ist. Das kann schon 3-4 Stunden oder länger dauern. 





Auf dem Herd dauert es etwas länger, man muss halt immer wieder rühren und danebenstehen, damit nichts ansetzt. Da kann sich der jenige freuen der einen Cook Processor oder einen TM hat. 😁

Im letzten Schritt dann 200 ml Olivenöl dazugießen und mit der Impulstaste in die Masse einarbeiten. Sofort in die vorbereiteten Gläser bis unter den Rand einfüllen. 

Einkochen im Backofen :
Eine Fettpfanne mit Wasser füllen, auf die unterste Schiene einschieben und die Gläser hineinstellen. Man kann die Gläser bis zu 120 Min. bei 80°C - 100°C im Ofen lassen. Danach sollte man die Gläser noch 30 Minuten im Ofen stehen lassen und anschließend zugedeckt mit einem Küchenhandtuch abkühlen lassen.
Ist der Inhalt gut konserviert, ist der Metalldeckel von der Mitte ausgehend etwas nach innen „eingezogen" und garantiert eine Haltbarkeit von bis zu 1 1/2 Jahren.


Haltbarkeit :
Bei Lagerung im Kühlschrank ist das geöffnete Glas sehr lange haltbar, da es salzkonserviert ist.



Sonntag, 13. August 2017

Selbstgemachte Dattelpaste


Dattelpaste ist ein ganzheitliches Süßungsmittel.
Ursprünglich, natürlich und nicht verarbeitet. Datteln enthalten elf wichtige Vitamine unteranderem Eisen, Kalzium, Kupfer, Kalium und Magnesium. Sie sind ballaststoffreich und beinhalten viele Mineralien und Spurenelemente. Zudem werden ihnen jede Menge gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt.

Datteln haben einen sehr hohen Fruchtzuckergehalt, deshalb sollte man die Dattelpaste auch sparsam verwenden. 

Ich verwende es für Desserts, zum Backen, in Joghurt- und Quarkspeisen, Gebäcke, Brot, im Müsli, für Getränke wie Smoothies oder in rohköstlichen Leckereien. Eine kleine Menge Dattelpaste kann man aber auch für herzhafte Salate, Suppen, Saucen und Marinaden verwenden.

Gerade in der Weihnachtszeit verfeinere ich die Dattelpaste gerne mit etwas Ceylon-Zimt, Kardamom oder Vanille. Eine schöne Variante entsteht auch wenn man etwas echtes Kakao Pulver in die Dattelpaste einarbeitet, dieser schokoladige Brotaufstrich wird Euch sicherlich auch schmecken.

Zutaten :
 Wasser nach Belieben
etwas frisch, gepressten Bio - Zitronensaft

Zubereitung :
Die Medjoul Datteln über Nacht in Wasser einweichen.

Am Nächsten Tag die Datteln abgießen, das Einweichwasser auffangen und zur Seite stellen. Die Datteln entkernen und in den Cook Processor geben.
 Das Programm starten und je nach gewünschter Konsistenz vom Einweichwasser zu den Datteln geben, bis eine streichfähige, musartige Masse entstanden ist.

 Die Dattelpaste in kleine Gläser einfüllen. Im Kühlschrank hält sich die Dattelpaste einige Wochen. Bei mir steht immer ein kleiner Vorrat im Kühlschrank. Verwendung findet die Dattelpaste in Dipps, als Brotaufstrich oder als Pralinenfüllung. Meine persönliche Empfehlung, wenn ihr Zwetschgenmus kochen solltet, gebt doch mal ein paar EL von der Dattelpaste dazu, dass schmeckt so richtig toll.

Tipp :
Für Smoothies verwende ich sehr gerne Dattelpaste, deshalb friere ich sie auch in einem Eiswürfelbereiter ein. Wenn die Dattelmasse fest gefroren ist, fülle ich sie um in eine Gefrierbox.

Abwandeln zu einem neuen Aufstrich :
Anstatt Wasser nimmt man 375 g Bio - Medjoul Datteln, 125 g Bio -Kokosöl und Bio - Zitronensaft, die Zubereitungsschritte bleiben gleich. 
 Noch eine weitere interessante Idee findet Ihr hier.


Was Ihr aus der Dattelpaste alles machen könnt zeige ich Euch, für die Rezepte kann man sowohl Datteln als auch Dattelpaste verwenden. 

Pikanter Datteldip mit frischen Kräutern

Feurige Dürüm mit Dattel ~ Chili ~ Creme